Homöopathie und Menthol

Geschrieben von Dr. Francoise Rat am .

Zur Zeit haben Schnupfen und Grippalinfekte Hochkonjonktur. Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis, die Eigenverantwortung für Ihre Gesundheit zu übernehmen und greifen dabei auf homöopathische Mittel zurück. In der Tat können homöopathische oder planzliche Präparate bei leichten Beschwerden helfen, sehr schnell wieder fit und beschwerdefrei zu werden – ohne Nebenwirkungen und Belastungen für den Organismus.

Bei den homöopathische Präparaten wissen aber viele Patienten nicht, dass Menthol und Koffein die Wirkung abschwächen oder sogar zunichte machen können. Menthol befindet sich in sehr viel sogenannten Hausmitteln für Erkältungen, z. B. Wick Vaporub, Halstabletten, Nasenspray, Hustensaft und in den meisten Zahnpasten. Daher sollten Sie immer den Beipackzettel lesen oder in der Apotheke noch vor dem Kauf nach der Zusammensetzung des entsprechenden Mittels fragen. In diesem Sinn, bleiben Sie gesund.

Newsletter

Vitale News in unregelmäßigen Abständen.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben –
ich berate Sie gerne:

Telefon 089 997500-60
Telefax 089 997500-61
dr.rat@vitalcoaching-muenchen.de

Praxis

Gebelestr. 27
81679 München

Termine nach
Vereinbarung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.